Informiere dich hier direkt über aktuelle Bestimmungen  | COVID 19

Beratung +49 761 | 88793110
Mo. - Fr. von 9 - 12 Uhr & 14 - 16 Uhr

Die beste Jahreszeit zum Wandern!

Wann ist die beste Reisezeit? (10.05.2022)

Du fragst Dich wann die beste Jahreszeit zum Wandern ist bzw. welche Region sich wann eignet? Wir haben Dir unsere Empfehlungen zusammengestellt und verraten Dir, was im Frühling, Sommer, Herbst und Winter besonders beeindruckend ist.

Frühling

Der Frühling eignet sich gut fürs Wandern, vor allem im Markgräflerland und in der Ortenau, wo es schon wärmer ist, kein Schnee liegt und die Obstblüte für großartige Aussichten sorgt. Bei Frühlingswanderungen solltest du dich für sonnige Routen entscheiden, da es im schattigen Schwarzwaldtälern oft noch ziemlich kalt werden kann. Beachte bei der Streckenwahl auch deine eigene Fitness: Wie hast du den Winter verbracht? Schätze dich selbst gut ein & gehe es im Zweifelsfall lieber langsam an.

Sobald du dich für eine Route entschieden hast, informiere dich vor dem Start nochmals genau über die Wegbeschaffenheit. Nach dem Winter kann es durch Sturmschäden und Aufräumarbeiten im Wald zu Umleitungen und Sperrungen kommen. Durch das noch unbeständige Wetter solltest du dich sowohl auf späten Schneefall gefasst machen als auch die schon kräftige Sonne nicht unterschätzen.

Vorteile:

  • Angenehme, frühlingshafte Temperaturen
  • Naturschauspiel durch Frühlingserwachen
  • Sonnenseitige Berge sind nach der Schneeschmelze übersät mit Frühlingsblumen
  • Pflanzen passen ihre Blütezeit der Temperatur und der Tageslänge ihrer Umgebung an
  • Nach dem Winter lässt sich der Vitamin D Speicher am Berg besonders gut wieder auffüllen.

Nachteile:

  • Wegsperren (siehe Besonderheiten)
  • Öffnungszeiten der Gastronomie beachten
  • höhere Schwankungen der Temperaturen
  • Steinschlag in felsigen Steillagen

Diese Gebiete eignen sich im Frühling besonders.

Regionen die voll in der Blüte stehen und schon früh warme Temperaturen anbieten. Es empfehlen sich auch Regionen mit leicht hügeligem Gelände.

  • Markgräflerland, Markgräfler Wiiwegli
  • Ortenau, Ortenauer Weinpfad
  • Bodensee, Rundwanderung und SeeGang
  • Schwäbische Alb, Albsteig

Sommer

  • Willst du den Tag so richtig genießen, dann beginne mit dem schönsten Teil: Milde sommerliche Temperaturen erlauben es dir schon früh bei angenehmer Wärme zu starten und du wirst mit einem wunderschönen Sonnenaufgang über dem Tal belohnt.
  • Bist du nicht so ein Frühaufsteher, ist das auch kein Problem – am Ende des Tages kannst du einfach den Sonnenuntergang genießen & mit einer Stirnlampe ausgerüstet noch gut zurückkommen.

Durch die angenehmen Temperaturen lässt es sich besonders gut wandern. Trotzdem solltest du die Gefahr von einem Hitzeschlag nicht unterschätzen – achte deshalb speziell im Sommer darauf, ausreichend Wasser zu trinken.

Vorteile:

  • Der Hitze entkommen bei angenehmeren Temperaturen in der Höhe. Die warmen Temperaturen machen frühe Aufbrüche angenehmer und du kannst schöne Sonnenauf- und untergänge erleben.
  • Durch mildes Wetter brauchst du weniger warme Kleidung – einen Regenschutz solltest du trotzdem immer dabei haben.
  • Die Gastronomie hat nun auch überall offen.
  • Die Sturmschäden vom Winter sind beseitigt und alle Wege wieder freigegeben.

Nachteile:

  • Höheres Gewitterrisiko und Wetterumschwünge
  • In der Sonne kann es teilweise fast zu heiß werden – Hitzeschlag

Diese Gebiete eignen sich im Sommer besonders.

Wir empfehlen Dir Regionen in denen Du der Hitze im Tal entfliegen kannst und Wasser in Flüssen, Seen oder Wasserfällen für Erfrischung sorgt.

  • Schwarzwald, Schluchtensteig
  • Hochschwarzwald, Rundwanderung
  • Hochschwarzwald, Berge & Seen
  • Hochschwarzwald, 3 Tage – 3 Gipfel
  • Südschwarzwald, Rund um den Belchen

Herbst

Der Herbst hat diese besonderen Monate, in denen du noch die letzten Sonnenstrahlen erhaschen kannst. Bei angenehm milden Temperaturen kommst du auch nicht mehr so ins Schwitzen. Durch die verfärbten Blätter erwartet dich eine besondere Schönheit der Natur. Kombiniert mit wunderschönen Aussichten hast du unzählige perfekte Fotomotive und das Rascheln der Blätter lässt dich in einen Zustand der Ruhe kommen.

Wenn Du Dich doch ein wenig wie ein Jäger und Sammler fühlen willst, dann schau genauer in den Wald hinein. Nicht selten wirst du essbare Pilze finden.

Vorteile:

  • Weniger Gewitter als im Sommer (ab September)
  • Farben des Herbstes genießen
  • Immunsystem vor dem Winter stärken
  • besonderer Duft der Natur
  • Moderate Temperaturen
  • Pilze sammeln

Nachteile:

  • Risiko für Wintereinbruch
  • Plötzlich kühlere Temperaturen
  • Zeit der Wärmegewitter ist vorbei
  • Tage werden kürzer

Diese Gebiete eignen sich im Herbst besonders.

Wir empfehlen Dir Wanderungen in Regionen auf den Höhen, wo die Täler nicht so schattig sind und die Sonne noch warm ist oder Regionen rund um den Schwarzwald, wo der Sommer noch länger andauert.

  • Schwarzwald, Schluchtensteig
  • Hochschwarzwald, Rundwanderung
  • Hochschwarzwald, Berge & Seen
  • Hochschwarzwald, 3 Tage – 3 Gipfel
  • Südschwarzwald, Rund um den Belchen
  • Markgräflerland, Markgräfler Wiiwegli
  • Ortenau, Ortenauer Weinpfad
  • Bodensee, Rundwanderung und SeeGang
  • Schwäbische Alb, Albsteig

Winter

Wenn du im Winter wandern gehst, erwartet dich eine ganz besondere Art der Stille. Schneebedeckte Landschaften verwandeln die Natur & bringen eine beruhigende Schönheit hervor. Beachte dabei, dass deshalb eine besonders gute Orientierung notwendig ist, um dich auch dann noch zurechtzufinden, wenn sich Wege und Schilder unter Schneedecken verstecken. Daher empfiehlt es sich, flache und präparierte Wege auszuwählen.

Wandern im Winter erfordert zusätzliche Trittsicherheit im Tiefschnee & eine gute Planung: Informiere dich über etwaige Neuschneemengen & berücksichtige in der Planung, dass die Tage kürzer sind. Doch die gute Vorbereitung ist es allemal wert, wenn man sich später bei heißer Schokolade und kribbelnden Wangen in der Hütte aufwärmt. Besonders gut eignen sich zu dieser Jahreszeit auch Schneeschuhwanderungen.

Vorteile:

  • Magische Stille
  • Stärkt Immunsystem
  • Aufwärmen in der Hütte
  • Weniger Leute unterwegs
  • Bewegung hilft gegen Winterblues

Nachteile:

  • Teilweise spezielle Ausrüstung benötigt (bspw. Schneeschuhe)
  • Routen können unter der Schneedecke versteckt sein
  • Winterausrüstung ist schwerer – mehr körperliche Fitness gefragt
  • Kälte: 2-stellige Minustemperaturen möglich
  • Glatteisgefahr

Diese Gebiete eignen sich im Winter besonders.

Wir empfehlen Dir Regionen mit hoher Schneesicherheit.

  • Hochschwarzwald, rund um Feldberg und Belchen: Winter-Rundreise, Hütte & Wellness, Winter-Aktiv-Reise