Informiere dich hier direkt über aktuelle Bestimmungen  | COVID 19

Beratung +49 761 | 88793110
Mo. - Fr. von 9 - 12 Uhr & 14 - 16 Uhr

Tannenschössli Honig

Unser Rezepttipp mit Heilwirkung (28.04.2022)

Wer jetzt durch den Schwarzwald wandert sieht sie überall. Tannenzweige mit hellgrün lackierten Fingernägeln. So zumindest macht es den Eindruck. Tatsächlich bekommt die Tanne im Frühling Triebe und wächst mit saftig grünen Spitzen nach.

Diesen Spitzen wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Unseren Rezepttipp für Tannenschössli Honig könnt ihr unten nachlesen.

Zunächst müsst ihr in den Wald und die Tannenschössli (Tannenwipfel) abpflücken. Ganz wichtig: von Hand abpflücken, nicht abschneiden. Nur so kann der Zweig auch wieder vernünftig weiterwachsen.
 
Ihr braucht ca. 300g Tannenschössli, 1 Liter Wasser und 1 Kilogramm Rohrzucker.
 
Und so gehts:

Die saftig grünen Tannenwipfel in einem großen Topf mit Wasser einweichen, so dass dise locker schwimmen. Abdecken und für ca. 24 Stunden zíehen lassen.

Du kochst alles kurz auf und lässt es nochmals ein paar Stunden ziehen. Nimm ein feines Sieb und/oder Tuch und siebe die Tannenwipfel ab. Den Sud fängst Du in einem Messbecher auf. .
Nimm 1:1 Tannewipfelsud und Zucker und koche das ganze ca. 1-2 Stunden. Der Honig ist fertig, wenn sich Blasen bilden und die Gelierprobe gelingt.

Fülle den Honig in saubere und trockene Gläser ab. Pass dabei auf und verbrenne Dir die Finger nicht.

Durch den hohen Zuckergehalt hält sich der Honig bis zu zwei Jahre. Er ist entzündungshemmend und schleimlösend. Hilft also bei allen Erkältungskrankheiten.
Gelingt auch mit Fichtenwipfeln. Aber Achtung nicht mit der Eibe verwechseln. Die wiederum sind giftig.