Badischer Weinradweg - Komfortreise

Individuelle Radreise von Efringen-Kirchen nach Baden-Baden

Beschreibung

  • Etappen zwischen 45 und 77 km
  • 4 Etappen / 5 Nächte
  • individuelle Reise
  • von Efringen-Kirchen bis Baden-Baden
  • Nord-/Südschwarzwald

Weinradeln durch das sonnenverwöhnte Baden

Die „Toskana Deutschlands“ wird das Markgräflerland häufig genannt. Die Breisgau Metropole Freiburg ist die Stadt in Deutschland mit den meisten Sonnenstunden im Jahr. Und die Weine aus Baden werden nicht umsonst als „von der Sonne verwöhnt“ bezeichnet. Unterwegs durch die badischen Weinbauregionen treffen Sie bestimmt auch auf sonnige Gemüter und falls der Himmel doch einmal bewölkt ist, heitern kulinarische High“lights“ im Glas und auf dem Teller die eigene Stimmung schnell wieder auf. Zahlreiche Weinbrunnen und Kellereien entlang des Weges locken mit edlen Tropfen zum Verweilen ein und nachdem die nötige Bettschwere erreicht ist, fühlt man sich in den Händen der heimischen Gastgeber rundum bestens versorgt.

Diese Reise verbindet auf eine angenehme Weise das Radfahren mit dem Genießen. Bis auf die letzte Etappe sind die Distanzen insbesondere für E-Bike Fahrer moderat. Baden-Baden wollten wir Ihnen aber nicht vorenthalten, nachdem vorher viele kleine und charmante Weinorte durchradelt werden. Wir haben bewusst darauf verzichtet Abendessen einzuplanen, denn das gastronomische Angebot vor Ort und unterwegs ist einfach zu groß!

Unsere Miriam unterwegs auf dem Badischen Weinradweg:

"Herrlich, dieser Weinradweg! Auf den schönen Wegen und Sträßchen durch die Reben bekommt man einen Vorgeschmack auf das, was man am nächsten Weinbrunnen bei einem Verschnauferle erwarten kann – fruchtig-frische Weißweine, rubinrote Spätburgunder oder eine spritzige Schorle. Dazu ein badischer Flammkuchen oder Brägele mit Bibeliskäs‘ – einfach lecker!"

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Südbaden!

Individuelle Anreise nach Efringen-Kirchen

Sie reisen heute im Laufe des Tages per Bahn, Bus oder eigenem Fahrzeug in Efringen-Kirchen an.

  • Übernachtung in Efringen-Kirchen
  • Verpflegung: keine
  • Strecke: keine

2. Tag: Durch die Heimat des Gutedels

Von Efringen-Kirchen nach Staufen

Sie beginnen Ihre Radreise nur einen Steinschlag entfernt von der Schweiz auf den ersten Kilometern entlang des Rheinufers. Sie folgen zunächst dem Rheinradweg bis Sie in Grenzach auf den offiziellen Beginn des Weinradweges treffen. Von nun an „weinradeln“ Sie durch das beschauliche Markgräflerland. Immer wieder schieben sich Rebberge vor die hohen Schwarzwaldgipfel im Hintergrund. Durch hübsche Weindörfer führt Sie die Strecke durch die Heimat des Gutedels. Achten Sie auf die Besen! Wo sie hängen, ist eine geöffnete Straußen- oder Besenwirtschaft nicht weit, in der Sie regionale Köstlichkeiten probieren können.

Am Abend erwartet Sie am Weinbrunnen des historischen „Städtles“ von Staufen eine kleine Weinprobe. Probieren Sie auf jeden Fall den für die Region typischen Gutedel!

  • Übernachtung in Staufen
  • Verpflegung: Frühstück, 3er Weinprobe mit Snacks
  • Strecke: ca. 45 km

3. Tag: Wo auf sonnenverwöhnten Weinterrassen Burgunderweine gedeihen

Von Staufen nach Endingen

Sie verlassen die Fauststadt Staufen und schlagen den Weg in die Rheinebene ein. Schon bald erheben sich mit den Vogesen im Hintergrund zwei Inseln empor – zuerst der aus Kalkstein bestehende Tuniberg und kurz darauf der Kaiserstuhl. Dieser ist vulkanischen Ursprungs und vor allem Reben der Burgunderfamilie gedeihen im maritim-atlantisch beeinflussten Klima dieser Gegend besonders gut. Kenner schmecken dies auch in den bekannten Weinen wie der Oberbergener Baßgeige heraus. Der Weinradweg leitet Sie durch Ihringen, wo sich ein Besuch des Duft- und Kräutergartens lohnt. Eingebettet zwischen Weinbergen ist Ihringen auch ein Paradies für Naturfreunde.

Ganze sieben Winzerorte bilden unter dem Namen Vogtsburg das Herz des Kaiserstuhls, in dem Besucher im wahrsten Sinne des Wortes von der Sonne verwöhnt werden. Nicht nur Reben, sondern auch Obstbäume säumen die Strecke und werden von der Sonne geküsst. Im Frühling bringt dies ein wahres Blütenmeer zum Vorschein und nach der Ernte und Verarbeitung edle Obstbrände ins Glas. Knapp fünf Kilometer vor Endingen endet die heutige Etappe in Königschaffhausen. Wer noch Lust hat, kann noch weiterradeln und die historische Altstadt von Endingen besuchen.

  • Übernachtung in Endingen-Königschaffhausen
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 48 km

4. Tag: Es gibt noch viel mehr als Wein!!!

Von Endingen nach Gengenbach

Die wärmste Region Deutschlands, der Breisgau, kleckert nicht, sondern klotzt – mit einer malerischen Reblandschaft, idyllischen Tälern, imposanten Burgen und Schlössern und freilich auch mit allerlei Genüssen in den Straußenwirtschaften. Gleich zu Beginn grüßen bei Kenzingen die Burg Lichteneck und das ehemalige Schloss in Hecklingen. Wer ein Narr ist und schon immer etwas über die alemannische Fasnet erfahren wollte, für den ist der Besuch im Fasnachtsmuseum ein Muss!

Der Badische Weinradweg führt Sie weiter vorbei an Herbolzheim, das von Rebhängen umsäumt ist, hinaus aus der Rheinebene in die Ortenau und das Kinzigtal. Wer noch einmal einen fantastischen Rundum Blick auf Vogesen, Rheintal, Kaiserstuhl und Vorbergzone erhaschen will, macht einen Abstecher auf den Heubergturm in Ettenheim.

Wer nicht nur vergorenen Traubensaft sondern auch Gerstensaft zu schätzen weiß, sollte unbedingt der Hieronymus Brauerei im Schloss Schmieheim einen Besuch abstatten. Die Brauerei hat eine fast 200 jährige Brautradition. An den prächtigen Bürgerhäusern der Lahrer Innenstadt vorbei und durch ländliche Dörfer rund um Hohberg erreichen Sie schließlich „Badisch‘ Nizza“.

  • Übernachtung in Gengenbach
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 67 km

5. Tag: Jahrhunderte alte Traditionen und über 2000 Jahre Geschichte

Von Gengenbach nach Baden-Baden

Heute heißt es noch einmal tief Luft holen, denn von der idyllischen Fachwerkstadt Gengenbach führt der letzte Streckenabschnitt durch die Ortenau bis in die kleinste Metropole der Welt – Baden-Baden. Mondän geht es schon kurz nach Beginn der Etappe zu, wenn die Schlösser Ortenberg bei Offenburg und Staufenberg bei Durbach von den Hügeln herab grüßen. Rund um Oberkirch geht es ausnahmsweise nicht nur um Wein, sondern auch um die vielen Obstsorten, die hier in sage und schreibe 7000 Kleinbrennereien zu edlen Bränden und Likören verarbeitet werden. Vorbei am Rotweindorf Kappelrodeck zieht sich der Weinradweg durch grüne Wiesen und Kirschbäume gen Norden mit herrlichen Aus- und Weitblicken auf die Hornigsrinde, den höchsten Berg des Nordschwarzwaldes an Bühl vorbei. Von hier sind es noch knapp 10 Kilometer bis in die Kultur- und Bäderstadt Baden-Baden. Hier herrscht internationales Flair und so sorgt die über 2000 Jahre elegante Mini-Metropole für einen genussvollen Ausklang mit Kunst, Kultur und erstklassiger Gastronomie.

  • Übernachtung in Baden-Baden
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 77,5 km

6. Tag: Auf ein Wiedersehen in Baden!

Individuelle Abreise

Baden-Baden ist immer eine Reise wert und wir empfehlen vor der Abreise noch einen Spaziergang, den Besuch der Museumsmeile oder der Thermen.

Heute verlassen Sie Baden-Baden wieder. Wir wünschen eine gute Heim- bzw. Weiterfahrt.

Keine weiteren Übernachtungen. Für Verlängerungen sprechen Sie uns gerne an.

  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: keine

Ihre Gastgeber

Walsers Landhotel ****

Schon beim Eintreten bemerken Gäste die Verbindung zwischen Tradition mit modernen Designelementen. Das liebevoll gestaltete Landhotel liegt in der sonnenreichsten Region Deutschlands im Dreiländereck mit der Schweiz und Frankreich. Nicht zuletzt deswegen sind die Einflüsse auch in der Küche zu spüren, in denen Vater und Sohn gemeinsam für das leibliche Wohl der Gäste sorgen.

Der Löwen in Staufen***

Im Herzen von Staufens reizender Altstadt liegt das Hotel Löwen mit Restaurant und Terrasse direkt am Marktplatz. Das historische Haus soll einst Goethes Doktor Faust beherbergt haben und in Zimmer Nummer 5 soll der Teufel dessen Leben ein Ende gesetzt haben. Denkmalgeschützte Möbel zieren das Haus und setzen Akzente. Im Restaurant genießen Sie regionale, badische Spezialitäten und haben eine große Auswahl an Weinen

Weinhotel & Restaurant Adler***

Am Rande des Kaiserstuhls liegt mitten im Wein- und Kirschdorf Königschaffhausen das Weinhotel Adler. Von außen erinnert das Haus mit dem Torbogen und den Fensterläden an einen traditionellen Gasthof, innen erwartet die Gäste moderner Komfort in den Zimmer und eine gemütlich eingerichtete Gaststube, in der kreative Gerichte aus saisonalen und hochwertigen Erzeugnissen der Region serviert werden. Guten Appetit!

Hotel Sonne ****

Badisch trifft mediterran – so könnte man die Küche von Christoph Jauch bezeichnen. Zusammen mit seiner Frau Silke heißt der Küchenmeister seine Gäste im romantischen Fachwerkstädtchen Gengenbach willkommen. Die Weine auf der Karte kommen selbstverständlich aus Gengenbach selbst, aus der Ortenau oder vom Kaiserstuhl, das Reh vom befreundeten Jäger, die Forellen aus dem Haigarachtal und die Kartoffeln aus dem Kinzigtal. So sieht Heimatverbundenheit aus!

Huber’s Hotel***

Bereits in der 3. Generation wird der ehemalige „Deutsche Kaiser“ heute von den Huber Geschwistern Charlotte und Simon geführt. Schon immer spürt man die Leidenschaft der Gastgeber und so wurde dem Haus ein kaiserlich moderner Anstrich verpasst. Als Ausgangspunkt für die Erkundung Baden Badens liegt Huber’s Hotel hervorragend in einer beruhigten Hotelzone nur wenige Hundert Meter von der Fußgängerzone, dem Museum Frieder Burda vom Kurhaus und den Thermen entfernt. Gerne empfehlen Ihnen Charlotte und Simon eines der vielen, teilweise sehr noble Restaurants in der direkten Nachbarschaft.

Details zur Strecke

Eine detaillierte Übersicht zur Strecke mit » Kilometern und Höhenmetern können Sie hier auf outdooractive einsehen.

Unterkünfte

Walsers Landhotel

Walsers Landhotel & Restaurant

79588 Efringen-Kirchen

Löwen Staufen

Der Löwen - Hotel & Restaurant

79219 Staufen

Adler Königschaffhausen

Weinhotel-Restaurant Adler

79346 Endingen - Königschaffhausen

Sonne Gengenbach

Hotel Restaurant Sonne

77723 Gengenbach

Huber's Hotel Baden-Baden

Huber's Hotel

76530 Baden-Baden

Preise & Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 5 Übernachtungen inklusive Frühstück in gehobenen wanderfreundlichen Unterkünften
  • 3er Weinprobe mit Weinen nach Wahl und kleinem Snack (z.B. Oliven oder Käsewürfel)
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück pro Person/ max. 20 kg)
  • Radtourenbuch "bikeline" zum Badischen Weinradweg mit ausführlicher Tourenbeschreibung
  • Kurtaxe in den Etappenorten
  • Gutschein im Wert von 30,00 EUR für Skinfit-Bekleidung
  • Notfallnummer außerhalb der Geschäftszeiten

Nicht enthalten

  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten und Eintrittsgelder
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, etc.

Anreisetage

  • täglich außer Mittwoch

Saison 2021

  • 05. April bis 26. Oktober 2021 (erster und letztmöglicher Anreisetag)

Preise und Ermäßigungen

  • Preis im Doppelzimmer: 669,00 Euro pro Person
  • Einzelzimmerzuschlag: 180,00 Euro pro Person
  • Zuschlag für Alleinreisende: 150,00 Euro
  • Kinderreduktion auf Anfrage
  • Reisegruppen ab 5 Personen: 4% Ermäßigung auf den Basispreis
  • Reisegruppen ab 10 Personen: 10% Ermäßigung auf den Basispreis

FLEX Option 2021

Urlaub 2021: Flexibilität und Sicherheit stehen bei der Reiseplanung an erster Stelle. Mit uns können Sie entspannt planen, buchen und flexibel sein. Neu bei Original Landreisen ist die FLEX Buchungsoption 2021: Buchen Sie entspannt und sorgenfrei Ihre Reise und sichern Sie sich mit der FLEX Buchungsoption für 25 Euro pro Person die Möglichkeit, bis einschließlich 12 Tage vor Anreise ganz bequem kostenfrei umzubuchen oder zu stornieren. Ohne Angabe von Gründen. Perfekt für alle, die flexibel bleiben möchten.

Ihre Vorteile

  • Früh buchen und komplette Flexibilität sichern
  • Reisen bis 12 Tage vor Abreise kostenlos stornieren
  • Ohne Angabe von Gründen / kein Attest oder ähnliches erforderlich
  • Jetzt entspannt planen und sorgenfrei buchen
  • Bei einer Umbuchung wandert die Flex Option zum neuen Termin mit

Weitere Infos zur FLEX Option 2021: https://www.original-landreisen.de/Reiseprofis/Flex-Option-2021

Zusatzleistungen und Buchungswünsche - bitte bei Buchung angeben

  • Zusätzliches Gepäckstück: 20,00 Euro pro Etappe pro Gepäckstück (max. 20 kg)
  • Unverbindliche Buchungswünsche wie z.B. Allergiker Bettwäsche, getrennte Betten, vegetarische Verpflegung, o.ä. bitte bei Buchung mit angeben
  • Nachträgliche Buchung von Zusatzleistungen / nachträgliche Mitteilung von Buchungswünschen: einmalige Service-Gebühr in Höhe von 25,00 Euro
Verbindlich Buchen

Weitere Tipps & Infos

Hinweise zur Strecke

Vorsicht bei Arbeit in den Weinbergen

Die Weinberge am Weinradweg werden das ganze Jahr über von den Winzern bewirtschaftet. Dadurch können unübersichtlichen Gefahrenstellen entstehen, etwa wenn Traktoren in oder aus Rebzeilen fahren.  Bitte fahren Sie auf entsprechenden Wegen aufmerksam, um das Gefahrenpotential zu verringern.

Beste Reisezeit

April bis Oktober

An- und Abreise

Per Flugzeug: Basel-Mulhouse, Zürich, Stuttgart, Baden-Baden
Per Zug: Fernverkehrszüge bis Freiburg bzw. Basel (Bad Bhf) möglich, weiter mit Regionalzügen und - bahnen

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Efringen-Kirchen.

Baden-Baden verfügt über eine Anbindung an den überregionalen Fernverkehr der Deutschen Bahn, so dass Sie direkt von dort wieder an Ihren Heimatort zurückfahren können.

Von Baden-Baden aus gelangen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch wieder zurück an den Ausgangspunkt nach Efringen-Kirchen. Je nach Verbindung dauert die Fahrt ca. 1,5 - 2 Stunden und ist teilweise mit einem Umstieg verbunden. Die schnellen Verbindungen beinhalten Streckenabschnitte mit IC / ICE Nutzung.

Parkmöglichkeiten

Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug nach Efringen-Kirchen anreisen, können Gäste des Hotels den PKW dort kostenlos am Hotel parken. Wenn Sie Ihr Fahrzeug für die gesamte Dauer der Wanderung parken möchten, kontaktieren Sie bitte vorab das Hotel.

Streckenverlauf

Der Badische Weinradweg führt in seiner gesamten Länge von knapp 460 Kilometern von Grenzach-Wyhlen nahe der Schweizer Grenze bis nach Laudenbach an der Badischen Bergstraße.
Er durchquert dabei sieben badische Weinbauregionen, hauptsächlich auf asphaltierten Wegen, weswegen er auch sehr gut für E-Bikes geeignet ist. E-Bike Ladestationen sind entlang der Strecke ausreichend vorhanden.

Der Hauptradweg verläuft größtenteils auf asphaltierten Wegen, nur selten sind unbefestigte Forst- oder Feldwege anzutreffen. Verkehrsreiche Strecken sind die Ausnahme.

Entlang des Weges befinden sich malerische Weinorte, zahllose Weingüter und Winzergenossenschaften, Straußenwirtschaften und kulturelle „Weinlights“ wie das erste Korkenziehermuseum in Vogtsburg-Burkheim, und der Badische Winzerkeller in Breisach. Burgruinen und historische Altstädte runden den Weg ab.

Allgemeine Informationen

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Allgemeine Informationen und Hinweise zum Buchungsablauf, Versand der Reiseunterlagen, Gepäcktransfer, Mehrwert etc. finden Sie unter >> Service