Informiere dich hier direkt über aktuelle Bestimmungen  | COVID 19

Erlebnis-Rundreise Südschwarzwald

Erlebnis-Rundreise Schwarzwald I Schwarzwälder Kirschtorte
Erlebnis-Rundreise Schwarzwald I Staufener Burg
Erlebnis-Rundreise Schwarzwald I Weinprobe in Staufen
Erlebnis-Rundreise Schwarzwald I Belchen
Erlebnis-Rundreise Schwarzwald I Freiburg

Beratung +49 761 | 88793110
Mo. - Fr. von 9 - 12 Uhr & 14 - 16 Uhr

Erlebnis-Rundreise Südschwarzwald

Mindestteilnehmerzahl

1

Dauer

8

Reiseart

individuelle Reise

Schwierigkeitsgrad

mittel

Highlights

  • Schwarzwälder Höhepunkte: Feldberg & Belchen
  • hin, wo das Tannenzäpfle Zuhause ist
  • Naturschauspiel Wutachschlucht

 

Routenskizze

Reiseverlauf

1. Tag: Herzlich Willkommen in Südbadens Metropole Freiburg!
Individuelle Anreise nach Freiburg

Du reist heute im Laufe des Tages nach Freiburg an. Dein Hotel liegt direkt im Zentrum und Du kannst Dich nach Deiner Ankunft umgehend auf Entdeckungstour begeben. Entlang der kleinen Bächle, die durch die gesamte Freiburger Innenstadt plätschern, bummelst Du durch die mittelalterlichen Gässle. Über Dir spannt der Blauregen sein Dach und verströmt seinen süßen Duft. Kinder ziehen ihr bunten Bächleboote durchs Wasser, an den Häuserecken stehen Musiker, in den Cafés sitzen die Menschen und genießen das sommerliche Ambiente. 
Für ein Feierabendbierchen lohnt sich der kurze, steile Aufstieg zum Biergarten auf dem Schlossberg: Bestens kannst Du von hier das herrliche Farbenspiel vor Freiburgs Kulisse beobachten, wenn sich die Sonne am Horizont hinter den Vogesen vom Tag verabschiedet. Wunderbar! Nun musst Du Dich nur noch entscheiden, wie Du diesen ersten Urlaubstag ausklingen lassen möchtest: bei einem leckeren Abendessen, einem Konzert oder einer ausgiebigen Tour durch das Freiburger Nachtleben. Viel Spaß!

  • Übernachtung in Freiburg

2. Tag: Urbanes Stadtleben und süßes Markgräflerland
Von Freiburg nach Staufen

Weiter geht die Entdeckungstour durch Freiburg. In jedem Fall solltest Du Dir Zeit für einen Streifzug über den Münstermarkt nehmen, der sich allmorgendlich rund um Freiburgs Wahrzeichen, dem Münster, aufbaut. Knackiges Obst- und Gemüse wird hier von regionalen Händlern dargeboten, bunte Blumen leuchten an allen Ecken und versprühen fast mediterranen Flair. Nicht zu vergessen die berühmt berüchtigte „Lange Rote“, deren Duft schon von Weitem lockt. Anschließend kannst Du in einem der Museen tiefer in Freiburgs Geschichte oder aber zwischen die Kleiderstangen der kleinen Boutiquen eintauchen. Und bevor Du Dich auf die Weiterreise machst, lädt die Freiburger Markthalle ein, Dich durch regionale und internationale Köstlichkeiten zu schlemmen. Mit dem Bus fährst Du am frühen Nachmittag bis in den kleinen Weiler Kirchhofen, von wo aus Du einen Spaziergang in die Fauststadt Staufen unternimmst. Schon von Weitem grüßt die Burg, der Du unbedingt einen Besuch abstatten solltest, bevor Du den Tag bei einer Weinprobe am legendären Staufener Weinbrunnen feucht-fröhlich nach- und ausklingen lässt.

  • Übernachtung in Staufen
  • Verpflegung: Frühstück
  • Spaziergang von Kirchhofen nach Staufen: ca. 7 km | Gehzeit ca. 2 Stunden | ca. 162 Hm bergauf | ca. 122 Hm bergab
  • Weinprobe am Weinbrunnen Staufen
  • Transfer: mit dem ÖPNV von Freiburg nach Kirchhofen

3. Tag: Hoch hinaus auf den König der Schwarzwaldberge
Von Staufen zum Belchen

Auch in Staufen lohnt ein Spaziergang durch die pittoresken Gässchen des „Städtle“, wie das Örtchen von seinen Bewohnern liebevoll genannt wird. Idyllisch stehen hier die denkmalgeschützten bunten Fassaden Spalier und geben Dir das Gefühl durch eine italienische Città zu flanieren. Was läge da näher als ein Espresso bei „Massimo“ gleich um die Ecke! Doch verweile nicht zu lange. Gleich geht es weiter. Zu Fuß marschierst Du hinein ins liebliche Münstertal an dessen Ende sich majestätisch der Belchen erhebt. Da geht’s jetzt hinauf!
Entlang schroffer Felswände schlängelt sich der Bus in Serpentinen seinen Weg zur Belchen-Talstation. In luftiger Höhe schwebst Du von hier hinauf auf den Gipfel – und erstarrst schier vor Staunen: Der schönste Aussichtsberg im Schwarzwald hält, was er verspricht! Von atemberaubenden Aussichten berauscht geht’s wieder hinab zum Belchenhotel, wo bei entspannten Stunden im Wellnessbereich die heute gesammelten Eindrücke nachklingen.

  • Übernachtung im Belchenhotel Jägerstüble
  • Verpflegung: Frühstück
  • Spaziergang von Staufen ins Münstertal: ca. 6 km | Gehzeit ca. 1,5 Stunden | ca. 126 Hm bergauf | ca. 40 Hm bergab
  • Gipfelrundweg Belchen: ca. 2 km | Gehzeit ca. 0,5 Stunden | ca. 65 Hm bergauf | ca. 65 Hm bergab
  • Sonstiges: Berg- und Talfahrt mit der Belchen-Seilbahn
  • Transfer: mit dem ÖPNV von Münstertal zur Belchen Talstation

4. Tag: Über den höchsten Berg im Schwarzwald zu seinem größten See
Vom Belchen über den Feldberg zum Schluchsee

Auf und nieder immer wieder… Frei nach diesem Motto machst Du heute zunächst eine kleine Aussichtsfahrt durch den Schwarzwald: erst geht es hinab ins Wiesental – weltweit bekannt für seine Textil- und Bürstenindustrie – und von hier wieder steil hinauf: Der „Höchste“ im Schwarzwald, der Feldberg, wartet auf Deinen Besuch. Gemütlich lässt Du Dich von der Seilbahn auf die Gipfel-Spitze schaukeln. Naja, fast. Einige Meter musst Du dann doch noch gehen, bis Du auf der Gipfel-Plattform stehst. Mit jedem Schritt verändert sich Dein Blick auf die Landschaft, die Dir hier zu Füßen liegt. Urgemütlich ist’s auf der Todtnauer Hütte, die Dich auf Deinem Abstieg über den Panoramaweg zu einer zünftigen Bergmahlzeit einlädt. Grandiose Aussicht inklusive.
Doch damit nicht genug! Auf Deiner Weiterfahrt in Richtung Schluchsee kommst Du in Bärental vorbei, wo‘s im „Gscheiten Beck“ die – ungelogen! – beste Schwarzwälder Kirschtorte zu probieren gibt. Ein absolutes Muss. So viel gute Kost will verdaut werden. Dabei hilft Dir, wenn Du Dich bei Deiner Weiterfahrt mit der Dreiseenbahn bereits in Aha hinauswerfen lässt und die letzten Kilometer zu Deinem heutigen Tagesziel entlang des tiefschwarzen Schluchsee spazierst.

  • Übernachtung in Schluchsee
  • Verpflegung: Frühstück
  • Panoramaweg Feldberg: ca. 6,5 km | Gehzeit ca. 2 Stunden | ca. 112 Hm bergauf | ca. 299 Hm bergab
  • Spaziergang von Schluchsee-Aha nach Schluchsee: ca. 5 km | Gehzeit ca. 1,5 Stunden | ca. 16 Hm bergauf | ca. 18 Hm bergab
  • Sonstiges: Bergfahrt mit der Feldbergbahn
  • Transfers:
    • mit dem ÖPNV vom Belchen über das Wiesental zum Feldberg
    • mit dem ÖPNV vom Feldberg zum Schluchsee

5. Tag: Strecke Deine Fühler aus!
Tag zur freien Verfügung

Zeit für eine Pause. Nach den eindrucksvollen Erlebnissen der vergangenen Tage, hast Du heute Zeit zum Verschnaufen und einfach in den Tag hineinzuleben. Sollte Dein Körper nach Bewegung schreien, bietet sich zum Beispiel ein Aufstieg auf den Riesenbühlturm an. Aus einer Höhe von satten 36,5 m bietet sich Dir ein sagenhaftes 360°-Panorama auf See, Wald und mit etwas Glück bis hin zur Alpenkette. Oder aber Du machst die Runde um den Schluchsee, die Du am Vortag begonnen hast, rund und umwanderst den See in seinem vollen Umfang. Abkürzung möglich. Wie? Mit einer Fahrt auf der MS Schluchsee, die das Schluchsee-Ufer mehrmals täglich an vier unterschiedlichen Stellen anfährt. Ahoi!
Oder Du machst einfach nichts. Und legst Dich am See in die warme Sonne, lässt Deine Füße im kalten Nass baumeln und lässt den Schwarzwald Schwarzwald sein. Auch gut.

  • Übernachtung in Schluchsee
  • Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Das Tannenzäpfle grüßt
Von Schluchsee über Rothaus nach Bonndorf

Aufgetankt mit neuer Energie machst Du Dich heute auf den Weg nach Rothaus. Etwa zwei Stunden wanderst Du durch Wald und Feld, über Stock und Stein bis Du dahin kommst, wo das „Tannenzäpfle“ Zuhause ist. Hier in der Rothaus Erlebniswelt erfährst Du restlos alles über das kleine, feine Zäpfle, das in der Region und weltweit so gern getrunken wird; und kannst es dann, selbstverständlich, im hofeigenen Biergarten, probieren! Das zischschsch…t
Wundersame Wichtel weisen Dir von hier den sagenhaften Weg zum nahegelegenen Schlüchtsee. Malerisch liegt dieser Weier mitten in wunderschöner Natur. Seerosen schwimmen über den Teich, Enten schnattern ihre Lieder. Und Du bist mittendrin, lässt Deine Füße ins Wasser baumeln und genießt die zauberhafte Stimmung an diesem idyllischen Plätzchen. Bis Dich der Bus am Ende des Tages nach Bonndorf bringt, zum Ausgangspunkt für ein weiteres Abenteuer.

  • Übernachtung in Bonndorf
  • Verpflegung: Frühstück
  • Spaziergang von Schluchsee nach Rothaus: ca. 7 km | Gehzeit ca. 2 Stunde | ca. 130 Hm bergauf | ca. 107 Hm bergab
  • Rundweg Schlüchtsee: ca. 4 km | Gehzeit ca. 1 Stunde | ca. 66 Hm bergauf | ca. 66 Hm bergab
  • Transfer: mit dem ÖPNV von Rothaus nach Bonndorf

7. Tag: Durch tiefe Schluchten
Von Bonndorf durch die Wutachschlucht nach Hinterzarten

Heute steht das Abenteuer Wutachschlucht auf Deinem Programm. Für Naturliebhaber ein absolutes Muss. Grande Finale. Mit dem Wanderbus fährst Du bis zur Wutachmühle, wo Du direkt eintauchst in die enge, urwaldartige Schlucht. Steile Felswände ragen rechts und links in die Höhe, mitten hindurch fließt die Wutach. Wo sich Sonnenstrahlen durch das dichte Blätterdach kämpfen, glitzert die Wasseroberfläche. Wild. Romantisch. Ein schmaler Pfad schlängelt sich zwischen blanken Felswänden und plätscherndem Wasser durch diese zauberhafte und einzigartige Naturlandschaft bis zur Schattenmühle.
Wanderbus und Zug bringen Dich von hier zu Deinem Endziel in Hinterzarten. Eine bunte, reizvolle, ereignisreiche und eindrucksvolle Reise liegt (fast) hinter Dir. Genieße Deinen letzten Abend und reise in Gedanken nochmal durch die zurückliegenden Tage. Ist es nicht wunderschön, hier, im Schwarzwald?

  • Übernachtung im Hinterzarten
  • Verpflegung: Frühstück
  • Wanderung: ca. 12 km durch die Wutachschlucht von der Wutachmühle zur Schattemnühle.
  • Transfers:
    • mit dem ÖPNV von Bonndorf zur Wutachmühle
    • mit dem ÖPNV von der Schattenmühle nach Hinterzarten

8. Tag: Auf ein Wiedersehen im Schwarzwald
Individuelle Abreise von Hinterzarten

Heute verlässt Du Hinterzarten und den Schwarzwald.
Keine weitere Übernachtungen. Für Verlängerungen sprich uns gerne an!

Unterkünfte

Minerva Freiburg

Hotel Minerva

79098 Freiburg

Löwen Staufen

Der Löwen - Hotel & Restaurant

79219 Staufen

Jägerstüble Belchen

Belchenhotel Jägerstüble, Aitern-Multen

79677 Aitern-Multen

Wochners Sternen Schluchsee

Wochners Hotel Sternen

79859 Schluchsee

Kranz Bonndorf

Gasthaus Kranz

79848 Bonndorf

Imbery Hinterzarten

Hotel Imbery

79856 Hinterzarten

Preise & Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 7x Übernachtung in Unterkünften der 3 bis 4-Sterne-Kategorie
  • 7x Frühstück
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück pro Person | max. 20 kg)
  • Weinprobe am Weinbrunnen in Staufen
  • Berg-und Talfahrt mit der Belchen-Seilbahn
  • Bergfahrt mit der Feldbergbahn
  • KONUS-Gästekarte in den teilnehmenden Orten (kostenlose Nutzung des ÖPNV)
  • Kurtaxen
  • Notfallnummer außerhalb der Geschäftszeiten
  • Gutschein im Wert von 10,00 EUR für Outdoor-Funktionsbekleidung von Skinfit

Nicht enthalten

  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Aktivitäten und Eintrittsgelder
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, etc.

Anreisetage

  • tägliche Anreise möglich

Saison 2022

  • 18. April bis 25. Oktober 2022 (erster und letztmöglicher Anreisetag)

Preise und Ermäßigungen

  • Preis im Doppelzimmer: 799,00 € pro Person
  • Einzelzimmerzuschlag: 120,00 € pro Person
  • Ermäßigungen für Kinder auf Anfrage
  • Reisegruppen ab 5 Personen: 4% Ermäßigung auf den Basispreis
  • Reisegruppen ab 10 Personen: 10% Ermäßigung auf den Basispreis

Zusatzleistungen und Buchungswünsche – bitte bei Buchung angeben

  • zusätzliches Gepäckstück: 20,00 € pro Etappe pro Gepäckstück (max. 20 kg)
  • unverbindliche Buchungswünsche wie z.B. Allergiker-Bettwäsche, getrennte Betten, Verpflegungswünsche o.ä. bitte bei Buchung angeben
  • nachträgliche Buchung von Zusatzleistungen oder nachträgliche Mitteilung von Buchungswünschen: einmalige Service-Gebühr in Höhe von 25,00 €

Buche Sicherheit – bleibe flexibel!

Flex-Option: 25,00 € pro Person

Deine Vorteile:

  • früh buchen und komplette Flexibilität sichern
  • Reise bis 12 Tage vor Abreise kostenlos umbuchen oder stornieren
  • keine Angabe von Gründen, kein Attest erforderlich
  • entspannt planen und sorgenfrei buchen
  • bei einer Umbuchung wandert die Flex-Option zum neuen Termin mit

Weitere Infos zur »Flex-Option findest Du hier.

Reiseanmeldung

Weitere Tipps & Infos

Beste Reisezeit

April bis Oktober

An- und Abreise

Wir empfehlen Dir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Freiburg.

Parkmöglichkeiten

Für Langzeitparken in Freiburg empfehlen wir den "Parkplatz Freiburg Hbf Wentzingerstraße", DB Bahn Park P2 in der Wentzingerstraße, 79106 Freiburg im Breisgau, Wochenpreis: 60,00 €.

Wegcharakter

Die Spazier- und Wanderwege sind allesamt breit und gut begehbar.

Allgemeine Informationen

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Allgemeine Informationen und Hinweise zum Buchungsablauf, Versand der Reiseunterlagen, Gepäcktransfer, Mehrwert etc. findest Du unter »Reiseinfos.

Bewertungen