Badischer Weinradweg

Der Badische Weinradweg verbindet auf rund 460 Kilometer die badischen Weinregionen Markgräflerland, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau, Ortenau, Kraichgau und Badische Bergstraße.

In Grenzach an der Deutsch-Schweizer Grenze beginnt der Badische Weinradweg und führt seinen Weg über den Isteiner Klotz durch das Markgräflerland fort. Tuniberg und Kaiserstuhl laden ein, weiter Richtung Norden zu fahren und die terrassenförmigen Weinberge zu erkunden. Alternativ kann auch die Variante vorbei an Freiburgs Altstadt und dem Glottertal gewählt werden. Durch die Weinhänge des Breisgaus kommt der Radler in die Ortenau.

Vorbei am Schloss Ortenberg führt der Routenverlauf weiter Richtung Karlsruhe und biegt bei Bruchsal in den Kraichgau ab. Anschließend lockt Heidelberg als wahres Schmuckstück, bevor der Radweg in Laudenbach an der Badischen Bergstraße endet.

Entlang des Weges laden über 300 Weinbaubetriebe, Winzergenossenschaften, Vinotheken und weintouristische Highlights wie ein Korkenziehermuseum oder alte Trotten zum Genießen und Entdecken ein. Doch nicht nur Weinreben, sondern auch die vielen Obstbäume sorgen für geschmackvolle Wässerchen: Rund 40 Brennereien befinden sich unweit der Route.

Badischer Weinradweg

  • Etappen zwischen 44,5 und 74 km
  • 5 Etappen / 6 Nächte
  • individuelle Reise
  • von Rheinfelden bis Ettlingen
  • Nord-/Südschwarzwald
ab 769,00
Details & buchen

Badischer Weinradweg - Komfortreise

  • Etappen zwischen 45 und 77 km
  • 4 Etappen / 5 Nächte
  • individuelle Reise
  • von Efringen-Kirchen bis Baden-Baden
  • Nord-/Südschwarzwald
ab 669,00
Details & buchen