Albsteig - Komfortreise

Individuelle Wanderreise von Bad Urach nach Hechingen

Wanderreisen Albsteig I Wasserfall Bad Urach
Wanderreisen Albsteig I Wasserfall Bad Urach - © TMBW, Foto_G. Lengler_Albsteig

Beschreibung

  • Etappen zwischen 14 und 27 km
  • 4 Wandertage / 5 Nächte
  • individuelle Reise
  • von Bad Urach bis Hechingen
  • Schwäbische Alb

Zauberhafte Alb

Auf einem der schönsten Teilabschnitte des Albsteigs Schwäbische Alb nehmen wehrhafte Ritterburgen vorbeistreifende Wanderer mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Märchenhafte Schlösser erheben sich majestätisch auf sanften Hügeln. Beinahe schon mystisch ragen steile Felskanten zwischen dichten Wäldern hervor und geben sagenhafte Blicke auf die flachen Täler frei. Die Urtümlichkeit und Kraft der Natur ist in unterirdischen Höhlen, beim Erklingen des Schreis der Falken und beim Anblick kantiger Felsabbrüche spürbar. Einfach zauberhaft…

… und wer nach einem Tag in dieser Zauberwelt erwacht, auf den warten herzliche Gastgeber, die ihren Gästen traditionelle und moderne Gaumenfreuden auf höchstem Niveau bereiten.

Wir haben Gastgeber ausgewählt, die Tradition mit Moderne verbinden und mit ihrem Charme für schwäbische Gastkultur stehen. Nach einer ersten Etappe voller Höhepunkte, folgen kurze Etappen mit genug Zeit um die Landschaft und Sehenswürdigkeiten zu genießen.

Unsere Miriam unterwegs auf dem Albsteig

"Die Landschaften auf der Schwäbischen Alb sind einfach grandios. Eine Burg, ein Schloss, ein Höhepunkt jagt den nächsten und dazwischen gibt es viel Zeit um die Weiten der Täler, die Schroffheit der Felsen und die überraschenden Panoramablicke aufzusaugen. Getoppt wird es nur noch von der leckeren schwäbischen Küche, die locker mit der internationalen Konkurrenz mithalten kann!"

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Individuelle Anreise nach Bad Urach

Sie reisen heute im Lauf des Tages per Bahn, Bus oder mit dem eigenen Fahrzeug nach Bad Urach an. Bad Urach ist bekannt für den Charme seiner Altstadt, die Thermalquellen und natürlich für die Schönheit der Natur des Biosphärenreservates, in die Sie in den kommenden Tagen abtauchen werden.

  • Übernachtung in Bad Urach
  • Verpflegung: keine
  • Strecke: keine
  • Transfers: keine

2. Tag: Burgen und Schlösser fest im Blick

Von Bad Urach nach Lichtenstein-Honau

Diese erste und zugleich längste Etappe wartet mit Burgen, steilen Felskanten, weiten Albhochflächen und idyllischen Flecken im Wald auf.

Gleich zu Beginn begegnen Ihnen mit den dicken Steinen der Burg Hohenurach Zeitzeugen heftiger Gefechte über die Jahrhunderte hinweg. Von hier oben erblicken Sie bereits den imposanten Rutschenfelsen, von dessen Felskopf aus herrliche Weitblicke auf das Ermstal winken. Doch zuvor heißt es die Beine in die Hand und Anlauf für den steilen Anstieg nehmen. Von den herabstürzenden Wassern des Uracher Wasserfalls aus, geht es stets bergauf. Den höchsten Punkt markiert der Turm der Hohen Warte, im wahrsten Sinne des Wortes ein „high“light der Etappe. Verschnaufen Sie beim Anblick der vor Ihnen liegenden Albfläche. In der Gastwirtschaft des Gestüts St. Johann können müde Wanderer sich stärken und folgen mit neuen Kräften der Hangkante entlang von Wäldern und Hochflächen. Vom Blick über das Zellertal ins Echaztal angespornt, nehmen Sie die letzten Kilometer bis nach Honau wie im Flug. Das Märchenschloss Lichtenstein grüßt bereits vom gegenüberliegenden Trauf – die Vorfreude steigt!

  • Übernachtung in Lichtenstein-Honau
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 27 km / ca. 857 Hm
  • Transfers: keine

3. Tag: Von Rittern und mystischen Höhlen

Von Lichtenstein-Honau nach Genkingen

Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass heute eine der schönsten Etappen des Albsteigs auf Sie wartet.

Gleich zu Beginn öffnet nach einem steilen Anstieg das württembergische Märchenschloss Lichtensteig seine Tore für Sie. Direkt am Trauf gelegen thront diese Ritterburg. Und genug Zeit für einen Besuch der prächtigen Räume und der beeindruckenden Waffensammlung ist heute allemal.

Danach folgen Sie immer der Traufkante bis zum Gießstein, der weit ins Tal hinein ragt und noch einmal einen Blick auf den bereits zurückgelegten Weg ermöglicht.

Spektakuläre Einblicke in die Unterwelt der Alb gibt es in der Nebelhöhle zu bestaunen. Ihren Namen verdankt Sie den Nebelschwaden, die im Winter oder an sehr kühlen Tagen mystisch aus dem Inneren nach draußen wabern. Innen blickt man auf mächtige Tropfsteine, zwischen denen sich auch Herzog Ulrich von Würrtemberg auf der Flucht versteckt haben soll. Nachdem die Höhle Sie wieder ausgespuckt hat, weisen Bergpfade und Forstwege den weiteren Weg bis nach Genkingen, dem heutigen Etappenende.

  • Übernachtung in Sonnenbühl-Erpfingen
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 15,5 km / ca. 602 Hm
  • Transfers: Abholung in Genkingen und Transfer ins Hotel nach Erpfingen

4. Tag: Schönheit soweit das Auge reicht

Von Genkingen nach Talheim

„Auf und nieder, immer wieder!“ Getreu diesem Motto zeigt sich der Albsteig heute von seiner hügeligen Seite. Eigentlich führt der Weg nicht auf den Roßberg, aber die 120 Höhenmeter hinauf zum Wanderheim Rossberghaus sind absolut empfehlenswert, denn bei guter Sicht kann man vom Aussichtsturm aus nicht nur den Albtrauf sondern sogar die Dreikaiserberge und die Alpen erspähen!

Nach einer erholsamen Rast steigen Sie gemütlich zum Hirschhäusle hinab, bevor sich die Serpentinen auf knapp 600 Metern steil zum Bolberg hinauf schlängeln. Einmal auf dem Gipfelplateau angekommen, schweift Ihr Blick diese Mal über das Albvorland bis zum Schwarzwald. Alle guten Dinge sind drei und so wandern Sie auf dieser waldreichen Etappe bis zum Dritten Berg im Bunde, den Riedernberg. Beschwingt machen Sie sich im Anschluss auf den Abstieg an der uralten Bergkirche vorbei hinunter ins Steinlachtal bis nach Talheim.

  • Übernachtung in Sonnenbühl-Erpfingen
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 14 km / ca. 504 Hm
  • Transfers: Transfer am Morgen vom Hotel in Erpfingen nach Genkingen / Abholung in Talheim und Transfer nach Erpfingen ins Hotel

5. Tag: Natur pur und die „Krone aller Burgen“

Von Talheim nach Jungingen

Zu guter Letzt endet diese Reise mit einer entspannten Wanderung auf traumhaften Waldpfaden entlang der Traufkante. Nur zu Beginn gilt es auf einem Bergpfad einige Höhenmeter beim Anstieg von Talheim zum Hirschkopf zu überwinden. Oben angekommen begrüßt den Wanderer der Blick auf den nationalen Geotop und Naturschutzgebiet Mössinger Erdrutsch. Mit etwas Geduld und Ruhe können Sie die Wanderfalken und andere seltene Vogelarten über Ihren Köpfen beobachten, die hier an der Risskante brüten.

Unterbrochen wird die heutige Wanderung immer wieder von Felsvorsprüngen, die sich ungeahnt aus dem Wald schieben und herrliche Blicke freigeben. Einer der beeindruckendsten Aussichtsbalkone ist wohl der Dreifürstenstein. Fast atemberaubend ist das Panorama mit der „Krone aller Burgen in Schwaben“ im Blick – die Burg Hohenzollern mit ihren vielen kleinen Türmchen und dem wehrhaften Mauerwerk. Kurz vor dem Naturschutzgebiet Bürgle lichtet sich der Wald und Sie steigen durch eine Heide- und Wiesenlandschaft hinunter nach Jungingen.

  • Übernachtung in Hechingen
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: ca. 18 km / ca. 471 Hm
  • Transfers: Transfer am Morgen vom Hotel in Erpfingen nach Talheim / Abholung in Jungingen und Transfer nach Hechingen ins Hotel

6. Tag: Auf ein Wiedersehen auf der Alb!

Individuelle Abreise

Heute verlassen Sie Hechingen und die Schwäbische Alb wieder. Von dort geht es weiter Richtung Heimat. Wir wünschen eine gute Heim- bzw. Weiterfahrt!

  • Keine weiteren Übernachtungen. Für Verlängerungen sprechen Sie uns gerne an!
  • Verpflegung: Frühstück
  • Strecke: keine
  • Transfers: keine

Ihre Gastgeber:

Flair Hotel Vier Jahreszeiten***S
Das Vier Jahreszeiten liegt in Bad Urach, dem perfekten Ausgangspunkt für viele Unternehmungen in der wunderschönen Mittelgebirgsregion und dem Albvorland. Bad Urach selbst hat eine lange Gastronomietradition und das familiär geführte Haus spiegelt dies als Mitglied im Verbund der Biosphärengastgeber und der Flair Hotels wieder: In Karl’s Esszimmer und der Uracher Stube werden überwiegend lokale Erzeugnisse in einer saisonalen Speisekarte zu traditionellen Leckereien wie zum Beispiel den „Herrgottsbescheißerle“ (Hochdeutsch: Maultaschen) verarbeitet. Guten Appetit!

Forellenhof Rössle****
Wie der Name schon sagt – das Rössle und die Gastgeberfamilien Gumpper & Stoll betreiben seit mehreren Generationen eine eigene Forellenzucht und sind stolz ihren Gästen lecker zubereitete Gerichte zu servieren. Neben Forellen und Saiblingen finden Gäste natürlich noch andere kreative Kreationen auf der Speisekarte. Und nach einem langen Wandertag an der frischen Luft können Sie alle Viere im AlbSpa gerade sein lassen.

Die Benutzung des Wellnessbereichs ist inklusive.

Auf Anfrage buchen wir gerne eine Late-Check-Out.

Romantik Hotel Hirsch****
„Eine Institution auf der Schwäbischen Alb mit klar strukturierter traditioneller Küche, die durchaus französische und internationale Einflüsse hat, aber nie die Region verleugnet!“ – das sagen die Tester des Guide Michelin, von dem Gerd Windhösel einen Stern verliehen bekam. Wie seine Frau stammt er aus einer Gastronomie-Familie und deswegen spüren Gäste überall die Herzlichkeit und Leidenschaft ihrer Gastgeber. Genießen Sie die feine Küche, liebevoll eingerichtete Zimmer und die Schönheit der Schwäbischen Alb.

Das Restaurant Hirsch ist von Donnerstag bis Sonntag geöffnet.

Die Benutzung des Wellnessbereichs ist inklusive.

Hotel Lamm***
In vierter Generation führen Stefan Albus und seine Frau das Haus und sorgen dafür, dass Sie sich wie zu Hause fühlen. Als Gast spüren Sie die Erfahrung aus renommierten Häusern wie dem Hotel Bareiss in Baiersbronn oder Jöhri’s Talvo in St. Moritz, die die beiden in der Gestaltung der Räume und der Finesse Küche einfließen lassen.

Details zur Strecke

Eine detaillierte Übersicht zur Strecke mit » Kilometern und Höhenmetern können Sie hier auf outdooractive einsehen.

Preise & Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 5 Übernachtungen inklusive Frühstück in gehobenen wanderfreundlichen Unterkünften
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück pro Person/ max. 20 kg)
  • Kartenmaterial und Wegbeschreibung
  • Transfers gemäß Reisebeschreibung
  • Kurtaxe in den Etappenorten
  • Gutschein im Wert von 30,00 EUR für Skinfit-Bekleidung
  • Notfallnummer außerhalb der Geschäftszeiten

Nicht enthalten

  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten und Eintrittsgelder
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, etc.

Anreisetage

  • täglich außer Samstag und Sonntag

Saison 2021

  • 05. April bis 26. Oktober 2021 (erster und letztmöglicher Anreisetag)

Preise und Ermäßigungen

  • Preis im Doppelzimmer: 609,00 Euro pro Person
  • Einzelzimmerzuschlag: 200,00 Euro pro Person
  • Zuschlag für Alleinreisende: 80,00 Euro
  • Kinderreduktion auf Anfrage
  • Reisegruppen ab 5 Personen: 4% Ermäßigung auf den Basispreis
  • Reisegruppen ab 10 Personen: 10% Ermäßigung auf den Basispreis

FLEX Option 2021

Urlaub 2021: Flexibilität und Sicherheit stehen bei der Reiseplanung an erster Stelle. Mit uns können Sie entspannt planen, buchen und flexibel sein. Neu bei Original Landreisen ist die FLEX Buchungsoption 2021: Buchen Sie entspannt und sorgenfrei Ihre Reise und sichern Sie sich mit der FLEX Buchungsoption für 25 Euro pro Person die Möglichkeit, bis einschließlich 12 Tage vor Anreise ganz bequem kostenfrei umzubuchen oder zu stornieren. Ohne Angabe von Gründen. Perfekt für alle, die flexibel bleiben möchten.

Ihre Vorteile

  • Früh buchen und komplette Flexibilität sichern
  • Reisen bis 12 Tage vor Abreise kostenlos stornieren
  • Ohne Angabe von Gründen / kein Attest oder ähnliches erforderlich
  • Jetzt entspannt planen und sorgenfrei buchen
  • Bei einer Umbuchung wandert die Flex Option zum neuen Termin mit

Weitere Infos zur FLEX Option 2021: https://www.original-landreisen.de/Reiseprofis/Flex-Option-2021

Zusatzleistungen und Buchungswünsche - bitte bei Buchung angeben

  • Zusätzliches Gepäckstück: 20,00 Euro pro Etappe pro Gepäckstück (max. 20 kg)
  • Unverbindliche Buchungswünsche wie z.B. Allergiker Bettwäsche, getrennte Betten, vegetarische Verpflegung, o.ä. bitte bei Buchung mit angeben
  • Nachträgliche Buchung von Zusatzleistungen / nachträgliche Mitteilung von Buchungswünschen: einmalige Service-Gebühr in Höhe von 25,00 Euro
Verbindlich Buchen

Weitere Tipps & Infos

Beste Reisezeit

April bis Oktober

An- und Abreise

Von Hechingen aus gelangen Sie am Abreisetag mit Bussen und Bahn zurück nach Bad Urach, um Ihr geparktes Fahrzeug zu holen. Bitte beachten Sie, dass hierfür 1 bis 2 Umstiege notwendig sind. Die Fahrt dauert je nach Verbindung ca. 1,5 Stunden.

Wir empfehlen Ihnen daher die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Bad Urach, da Sie so die Rückfahrt von Hechingen nach Bad Urach nach Ende der Reise umgehen können und direkt die Heimfahrt antreten können.

Parkmöglichkeiten

Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug nach Bad Urach anreisen, können Sie dieses in einem öffentlichen Parkhaus gegen Gebühr abstellen. Diese liegt derzeit bei 5,00 Euro pro Tag.

Wegcharakter

Sie wandern auf größtenteils naturbelassenen Pfaden mit herrlichen Panoramen weit über das Albvorland. Ein gewisses Maß an Trittsicherheit und Kondition ist erforderlich. Wir empfehlen außerdem die Mitnahme von Verpflegung, da es nicht auf jeder Etappe Einkehrmöglichkeiten gibt.

Allgemeine Informationen

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Allgemeine Informationen und Hinweise zum Buchungsablauf, Versand der Reiseunterlagen, Gepäcktransfer, Mehrwert etc. finden Sie unter >> Service